Aus meinem Tagebuch
Oktober - Dezember 2001



21.10.2001

Frauchen ist aus dem Häuschen - mein gestriges Häufchen war fest, wie es sich für eine gesunde Katze gehört! Nun meint Herrchen, soll ich auch was vernünftiges zu fressen bekommen. Also ich kann Euch sagen, es lohnt sich, gesund zu sein. Dieses Thunfisch-Whiskas war wirklich lecker ... Aristo hat gestaunt, wie schnell der Teller blank war! Dafür war ich heute auch wieder besonders schmusig und wir haben gemeinsam vorm Fernseher die ersten Hochrechnungen zur Berlin-Wahl gesehen. Wer gewinnt, ist mir egal - Hauptsache, das Futter bleibt so lecker!

22.10.2001

Ich dachte mir, mach mal Aristo eine Freude und begrüsse sie, wenn sie kommt, schon im Flur. Ich fürchte allerdings, sie hat mitbekommen, dass die Freude ein bisschen geheuchelt war und mein Interesse in erster Linie dem schnellstmöglichen Befüllen meines Fressnapfes galt .... *maunz*

29.10.2001

Hach, das war spannend gestern! Frauchen hat einen grossen Karton aus dem Keller geholt, ich glaub, es war Lego drin, und mitten im Wohnzimmer geleert und das bunte Zeugs sortiert. Ich bin ja nicht neugierig, nein nein!!!!! - aber ich muss doch wissen, was in meinem Revier passiert und habe mir den Karton natürlich näher angesehen. Frauchen hat vielleicht gestaunt, als ich drinnen sass mang all der bunten Steine *miau* :-) Leider hat sie den Karton abends in die Kammer gestellt und mich rausgescheucht, aber ich wette, ich krieg demnächst meine eigenen Kiste zum Spielen!
Wie Ihr also seht, gehts mir wieder richtig gut!

01.11.2001

Mittlerweile habe ich meinen Schlafplatz gefunden. Nachdem ich festgestellt habe, dass meine beiden Menschen sich im Schlafe öfter mal wälzen und ich ständig auf dem Sprung sein muss, wenn ich zwischen ihnen liege, habe ich mich jetzt zu Aristo ans Fussende verzogen. Da liege ich relativ ungestört! Vor dem Einschlafen kuscheln wir aber meistens noch 'ne Runde und ich krabbel schon mal unter ihre Decke, wo es so schön warm und dunkel ist :-) Solange die beiden vorm Lichtausmachen noch Pappdeckel vorm Gesicht haben (Buch lesen, sagt mec immer dazu),  kann ich auch noch durchs Bett streifen!
Was ich gar nicht verstehen kann: warum Frauchen gestern etwas säuerlich guckte, als sie meine Streifen-Verzierung an der Badezimmertapete entdeckte! Hm, ich muss doch meinen Kratzbaum schonen! Frauchen hat irgendwas von ".... ihr das schon austreiben" gemurmelt, na da bin ich ja gespannt!

06.11.2001

Ich bin sauer! Da freue ich mich, dass Frauchen mittags schon nach Hause kommt, und was passiert? Ich soll in den KORB gesperrt werden!!! Nicht mit mir, denke ich mir, und stemme mich mit allen vier Beinen gegen die Eingangsöffnung. Nebenbei schaffe ich es noch irgendwie, Aristo ein paar deftige Kratzer und einen Biss in die Hand zu verpassen *harr*. Ich selber habe dabei leider auch eine Kralle verloren ... *maunz*. Naja, das Ende vom Lied war dann eine Autofahrt zum Tierarzt ... und ich schäm mich ja ein bisschen, die Impfspritze hat dann nämlich gar nicht weh getan, die Tierärztin hat das ganz vorsichtig gemacht. Trotzdem habe ich noch eine Weile mit meinen beiden Menschen geschmollt! Zur Strafe habe ich auch noch mal an der Badezimmertapete ... na Ihr wisst schon!

11.11.2001

So ein Katzenleben ist doch was aufregendes! Immer wieder was neues im Revier! Am Freitag kommt Frauchen mit einem Dach für mein Klo an und versperrt mir somit die freie Sicht aufs Badezimmer. Und das nur, weil ich immer über den Rand gepuscht habe ... naja, ich musste es ja auch nicht aufwischen. Aber ich bin ja nicht heikel ....  jetzt kann ich aber noch viiiiel besser im Streu scharren und brauch mich bei meinen Grabungen nicht mehr zurückhalten *miau* und Aristo freut sich, wie schön sauber das nun ist.
Am Wochenende haben die beiden dann im Flur rumgewerkelt und ein Regal angebracht, zeitweilig musste ich über ein Brett steigen, um meinen Kratzbaum zu erreichen. Da hätte ich ja eigentlich .... *miou* aber ich bin ja eine gut erzogene Katze und habe das Brett NICHT angekratzt! Stattdessen hat mec Frauchen und mich dann irgendwann ins Wohnzimmer verbannt und wir haben uns sein Gewerkel vom Sofa aus angeguckt - sicherheitshalber hab ich mich bei Ari ein bisschen eingekuscht, wer weiss, wenn so ein Brett mal ins Rutschen kommt??? Katzen haben schliesslich keine Sicherheitshelme, und das mit den sieben Leben will ich lieber nicht ausprobieren!

22.11.2001

Jetzt bin ich schon fast sechs Wochen hier und so langsam kriegen wir wohl alle etwas Routine miteinander. Zum Beispiel kann sich Frauchen fest darauf verlassen, dass ich sie 10 Minuten vor sieben morgens aus dem Bett werfe ... entweder stups ich sie oder fange an, ein bisschen am Schrank oder Bett zu kratzen, da sollt ihr mal sehen, wie schnell sie auf ist *kicher*. Dabei kratz ich doch gar nicht richtig, aber - es klappt! Na und auf diese Weise kommt sie früh aus den Federn und hat vorm zur-Arbeit-gehen noch ein bisschen Zeit, mit mir auf dem Sofa zu schmusen.
Auch sonst kann ich mich eigentlich nicht beklagen, wenn sie von der Arbeit kommt, kümmert sie sich erst mal ausgiebig um mich - so wie sich das gehört! Und ich bestimme dann, wann sie sich der Hausarbeit oder dem PC zuwenden darf. Womit die Frage, wer Chef im Hause ist, wohl geklärt sein sollte! *miau*

29.11.2001

So, ich habe nun meinen eigenen Karton, in den ich mich auch ab und zu mal zurückziehe, um durch die Tragelöcher meine Umwelt zu beobachten, ohne selbst gesehen zu werden (naja, denk ich zumindest), oder um mich in Ruhe zu putzen. Aristo hat mir netterweise ein Handtuch reingelegt, damit es weicher ist.
Seit einigen Tagen ist die kleine Eisenbahnanlage im Wohnzimmer jetzt hinter Glas. So was gemeines, ich hab sie mir doch immer so gerne angeguckt, wenn keiner da war! Anfangs habe ich ja einen kleinen Schreck bekommen, als mec das erste mal den Zug fahren liess, doch dann habe ich mich brav davor gesetzt und aufgepasst, dass kein Waggon entgleist! Auf die Dauer wird das aber genauso langweilig wie Tennis, immer den Kopf von rechts nach links drehen und umgekehrt *miiiez*

07.12.2001

Nun bin ich schon zwei Monate hier und ich glaube, ich habe schon etwas zugenommen. Mec meint jedenfalls, man solle mich auf halbe Ration setzen, ich würde sonst zu breit werden ... aber wenn es doch so gut schmeckt??? Ansonsten haben wir uns gut aneinander gewöhnt. Frauchen scheuche ich morgens mit angedeutetem Gekratze pünktlich aus dem Bett (ich will ja nicht, dass sie zu spät ins Büro kommt *hihihi*), alle Bemühungen zur Errettung der Badezimmertapete ignoriere ich erfolgreich und ansonsten bereite ich meinen beiden Menschen eine Menge Freude, sagt jedenfalls Ari. Es ist aber auch zu schön, abends auf einem Schoss auf dem Sofa zu kuscheln und sich ausgiebig kraulen zu lassen .... *schnurrrrr*

12.12.2001

So eine Frechheit - man hat einen neuen Staubsauger angeschafft, ohne mich vorher zu fragen!!! An den alten hatte ich mich ja gerade halbwegs gewöhnt, aber dieses Teil ist fürchterlich laut, besonders die Turbobüste. Ari meint aber, gerade die sei gut zum Aufsaugen der Katzenhaare. Tsts, wers braucht ... Ich jedenfalls habe mich im Schlafzimmer gut versteckt, als dieses Monster lostönte und werde meinen Menschen auch nicht verraten, in welcher Ecke! (Nur staubig isses da, ich war ziemlich beflockt - vielleicht kann da mal jemand saugen??? *fauch*)

21.12.2001

Das war ja vielleicht komisch heute morgen! Frauchen hat wie immer ihre Morgenzigarette auf dem Balkon geraucht - auch so eine blöde menschliche Angewohnheit - und ich musste natürlich mal gucken, was sich draussen so tut. Und was soll ich Euch sagen: Alles weiss! Der ganze Balkon mit so komischem Zeugs ausgefüllt, Ich habe mir das mal angeguckt und die Pfote reingesteckt, aber das war ekelhaft kalt und feucht. Aber einen schönen Abdruck hat das gegeben! Naja, da ich aber keine Socken anhabe (auch wenn das so aussieht!), bin ich schnell wieder rein und hab mich ins warme Bett verzogen. Frauchen hat jetzt ein paar Tage Urlaub und meinte zu mir, ich solle sie jetzt bloss nicht jeden Morgen so früh wecken. Hm, DAS muss ich mir aber erst noch überlegen *miiez* ...

weiter nach 2002 ....

Zurueck zur Hauptseite